Werde der*die queere Dr. Sommer

queerblick SOS

Anderen Jugendlichen im Coming-out zu helfen – das ist das Ziel von queerblick-SOS. Ähnlich wie bei Dr. Sommer geben junge Schwulen, Lesben, Bisexuelle und Trans*-Personen Jugendlichen Ratschläge auf die Fragen von Teenagern. Allerdings stehen sie dabei vor der Kamera. Willst du einer der zukünftigen queeren Dr. Sommer auf unserem YouTube-Kanal sein? Dann bewirb dich jetzt!

Was erwartet mich im Projekt?
Das Projekt startet im Oktober und dauert bis Juni 2016. In dieser Zeit bilden wir dich zum*r Berater*in aus, um queeren Jugendlichen Antworten auf ihre Fragen über Liebe, Sexualität und Coming-out zu geben. Dafür bilden wir dich zunächst in Workshops aus, ehe wir gemeinsam beginnen, Beratungsvideos vor der Kamera zu produzieren.

  1. Wir werden ein Team
    02. Oktober, 18 Uhr bis 06. Oktober, 18 Uhr in Köln (Freitag – Dienstag)
    An diesem Auftaktwochenende lernen wir uns gegenseitig kennen. Gemeinsam produzieren wir außerdem eine Fernsehsendung, bei der ihr direkt vor der Kamera steht. Anschließend arbeiten wir konzeptionell und überlegen uns, wie unsere Beratungsvideos aussehen sollen und produzieren einen Videoaufruf an queere Jugendliche, ihre Fragen einzusenden.
  2. Wir lernen beraten
    06. November, 18 Uhr bis 08. November, 18 Uhr in Köln (Freitag – Sonntag)
    An diesem Wochenende steht das Beraten im Fokus. Worauf muss ich achten? Wie kann ich das Wesentliche herauspicken, damit ich mein Gegenüber mit der Antwort nicht erschlage? Wie viel gebe ich als Berater*in von mir selbst preis? Diese und mehr Fragen werden wir im Workshop klären und an Beispielen anwenden. Der Workshop wird geleitet von unserem Gastreferenten Jürgen Piger, Leiter des Beratungsprojekts „anyway4u
  3. Wir produzieren die ersten Videos
    08. Januar, 18 Uhr bis 10. Januar, 18 Uhr (Dortmund oder Köln, (Freitag – Sonntag)
    In drei Tagen setzen wir uns zusammen und produzieren die ersten Videoantworten. Im 2er-Team sitzt du mit deinem*r Co-Berater*in vor der Kamera, teilst dein Wissen und hast Spaß. So entstehend an diesem ersten Produktionswochenende ein Dutzend Videos, die wir dann online stellen – natürlich nur Stück für Stück.
  4. Wir lernen und produzieren
    März/April 2016, Fr bis So, Termin wird gemeinsam gefunden
    Wir schauen uns an, was für Kommentare die ersten Videos bekommen haben und schauen, was wir selbst besser machen können. Denn an diesem Wochenende produzieren wir noch einmal einen Schwung Videoantworten. Es wird praktisch und sowie lustig vor und hinter der Kamera.
  5. Abschlusstreffen
    Mai/Juni 2016, Termin wird gemeinsam gefunden
    Wir treffen uns ein letztes Mal. Zeit um Danke zu sagen und das Projekt gemeinsam zu reflektieren und tschüss zu sagen. Oder wollt ihr vielleicht als Team weitermachen?

queerblick SO

Ich habe Lust darauf, aber bin ich gut genug dafür?
Wir freuen uns über jede Bewerbung. Denn wir suchen in erster Linie Vielfalt vor der Kamera. D.h. möglichst viele verschiedene Typen. Ansonsten solltest nicht kamerascheu sein, in NRW wohnen und zwischen 16 bis einschließlich 25 Jahre alt sein. Sehr gern kannst du auch schon erste Erfahrungen in der Beratung von Jugendlichen (z.B. in einer Jugendgruppe) gesammelt haben oder über YouTube-Erfahrung verfügen. Allerdings ist das keine Voraussetzung. Wir nehmen auch komplette Anfänger*innen. Also einfach bewerben (siehe unten)!

Wo werden die Videos gezeigt?
Alle Videos sind später auf www.youtube.de/queerblickTV zu sehen. Dort erreichen sie mehr als 25.000 Abonnenten. Die Videotipps werden also durchaus gehört und gesehen und helfen so Jugendlichen im Coming-out!

Was kostet das Programm?
Das Programm ist für dich komplett kostenlos! Wir übernehmen deine Fahrtkosten in NRW (2. Klasse Regionalverkehr) und sorgen für Verpflegung und Unterkunft. Dies ist nur möglich, da queerblick-SOS von der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld gefördert wird.

Ich habe noch eine Frage. An wen kann ich mich wenden?
Mit deiner Frage kannst du dich direkt an Falk Steinborn von queerblick wenden. Bitte benutze dazu unser Kontaktformular.

Wenn du keine weiteren Fragen mehr hast, dann ab zur Bewerbung…